top of page

Di., 16. Mai

|

via BigBlueButton oder via Zoom

Schritt für Schritt zum eigenen Kinderschutzkonzept! (1)

2x 8 Unterrichtseinheiten (dienstags 09:30 - 16:00 Uhr)

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
Schritt für Schritt zum eigenen Kinderschutzkonzept! (1)
Schritt für Schritt zum eigenen Kinderschutzkonzept! (1)

Zeit & Ort

16. Mai 2023, 09:30 – 23. Mai 2023, 16:00

via BigBlueButton oder via Zoom

Über die Veranstaltung

Sichere Orte für 14 Millionen Kinder und Jugendliche in über 200.000 Einrichtungen schaffen!

Ob Kindertagesstätte, Kindertagesmutter oder -vater, Krippe,  Großpflegestelle oder Kinderladen, die Kindertagesbetreuung ist die  „Kinderstube“ der Prävention. 

Hier machen Kinder sehr früh in ihrem  Leben prägende und schützende Erfahrungen: In der Kita haben Mädchen und  Jungen die Chance, sich als Teil einer Gemeinschaft zu erleben, in der  die Bedürfnisse aller Bedeutung haben, wo sich nicht die Großen, Starken  und Groben durchsetzen. 

Wo Erzieherinnen und Erzieher sie darin  unterstützen, ihre Gefühle und Grenzen wahrzunehmen, zu zeigen, sich  dafür einzusetzen und zu wehren, aber auch sich Unterstützung zu holen,  wenn andere sich darüber hinwegsetzen oder sie verletzen. Erzieherinnen  und Erzieher tragen täglich dazu bei, Mädchen und Jungen in ihrem  Selbstbewusstsein zu stärken. Sie ermöglichen früh die Beteiligung von  Kindern an Entscheidungen, ermutigen sie, ihre Wünsche und Beschwerden  vorzubringen, und fördern damit ganz maßgeblich das Kindeswohl. 

Dies ist  der beste Schutz vor Gewalt – auch vor sexueller Gewalt. Eine  Einrichtung, die ein Schutzkonzept entwickelt und ihre Potentiale  analysiert, kann gegebenenfalls auf diese Stärken aufbauen oder sich, wo  nötig, verbessern.

(Quelle: https://www.kein-raum-fuer-missbrauch.de/schutzkonzepte/kita)

Gemeinsam erarbeiten wir in 16 Unterrichtseinheiten folgende Themen:

Unterrichtszeiten sind dienstags von 09:30 - 16:00 Uhr

1.  Termin (16.05.2023) 

  • Grundlagen, Begriffsklärung, Schutzauftrag und Kinderrechte, Risiko- und Ressourcenanalyse
  • Verhaltenskodex, Selbstverpflichtungserklärung, Umgang mit Nähe und Distanz, Haltung im Team, Sensibilisierung Machtmissbrauch

2. Termin (23.05.2023)

  • Handlungsplan und Partizipation
  • Maßnahmen zur Prävention und Beschwerbemanagement

Die Kosten belaufen sich pro Teilnehmer/-in auf 199 Euro (zzgl. 19% Ust). 

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Hier finden Sie den aktuellen Spot der Initiative "Kein Raum für Missbrauch".

https://youtu.be/Jc9NvX1ElRA

Diese Veranstaltung teilen

Veranstaltungsinfo: Events
bottom of page